Regeln / Allgemeine Geschäftsbedinungen / Vereinbarungen / Nutzungsbedingungen

Bei Nutzung von EarlyBird-Tix zum Verkauf von Tickets als Veranstalter
oder durch den Kauf von Tickets als Käufer gelten folgenden Punkte als vereinbart.


Allgemeines

  1. Respektiert euch, eure Mitmenschen und die Umwelt!

  2. EarlyBird-Tix stellt die Abwicklung von Tickets jedem zur Verfügung. Ausgenommen sind lediglich nachfolgende Arten von Veranstaltungen:

    • Veranstaltungen mit rechtsgerichteten Inhalten
    • Veranstaltungen mit gewaltverherrlichend Inhalten
    • Veranstaltung mit dem Ziel der Diskriminierungen beliebiger Lebewesen
    • jegliche Art von parteipolitischen Veranstaltungen

    EarlyBird behält sich vor, die Abwicklung von Online-Tickets jederzeit abzubrechen, wenn die Veranstaltungen zu den o.g. Punkten zugehörig ist.

  3. EarlyBird ist kein Zahlungsabwickler für Tickets. Der Geldtransfer findet ausschliesslich zwischen Käufer von Online-Tickets und dem Veranstalter statt (z.B. durch Bank oder PayPal-Überweisung). EarlyBird stellt lediglich eine technische Plattform zur Abwicklung der Tickets zu verfügung.
    Dies bedeutet auch, ihr bekommt immer sofort euer Geld vom Käufer!

  4. Haftungsausschluss: EarlyBird übernimmt keinerlei weitergehenden Haftungen für diese Dienstleistung.

  5. EarlyBird behälten sich vor zu jeder Veranstaltung Freitickets der günstigsten Kategorie zur eigenen freien Verwendung zu generieren.

    • bei bis zu 50 Tickets erzeugen wir maximal 2 Freitickets
    • bei 200 Tickets erzeugen wir maximal 5 Freitickets
    • bei bis zu 1000 Tickets erzeugen wir max. 8 Freitticket
    • bei über 1000 Tickets erzeugen wir max. 15 Freitickts

    Wir gehen mit dem Kontingent fair und offen um und gehen selber gerne feiern ;-).

  6. Sofern nichts anders vereinbart ist, erhält EarlyBird-Tix die Erlaubnis mit der Unterstützung für das Festival in eigenen Inhalten zu werben (z.B. auf seiner Startseite).

  7. Sofern nichts anders vereinbart ist, erhält EarlyBird-Tix die Erlaubnis ggf. Werbeanzeigen auf den eTickets einzubinden. Es handelt sich dabei um festivalnahe Angebote oder Dienstleistung. Werbung für andere Festival wird nicht geschaltet. Es wird nicht mehr als eine Anzeige pro eTicket geschaltet. Angedacht sind z.b. Fahrdienste, lokale Stände, Vermietungen Wohnwagen...

  8. Sofern nichts anders vereinbart ist, erhält EarlyBird-Tix die Erlaubnis für die Käufer der eTickets einer Veranstaltung einen privaten eTicket-Market als technische Plattform anzubieten. Über diesen Market können eTicket der Veranstaltung als Zweitmarkt privat zwischen Verkäufern und Käufern gehandelt werden. Der Veranstalter bleibt verantwortlicher Handelspartner für die Erfüllung der Veranstaltungsdienstleistung; seine AGB bleiben unberührt gültig.

  9. EarlyBird akzeptiert keine Post von Anwälten! Redet miteinander, redet mit uns um Probleme zu klären - wir sind für jedes Gespräch offen. Wir übernehmen definitiv keinerlei Kosten/Gebühren von Anwälten, wenn nicht vorher ein ernsthafter Gesprächsversuch mit uns stattgefunden hat!


Vertragsvereinbarungen für Veranstalter

Mit dem Anlegen einer Veranstaltung entsteht ein Vertrag zwischen dem Veranstalter (Auftraggeber) und EarlyBird-Tix (Auftragnehmer, vertreten durch Dipl. Inf. Martin Alexander Walschik, ISS BGB-Gesellschaft, im weiteren nur EBTix genannt). Aus diesem Vertrag entstehen Rechten und Pflichten für beide Parteien.

Leistung von EBTix

  1. EBTix stellt dem Veranstalter entgeltlich eine technische Plattform zur kompletten Abwicklung von elektronischen Tickets zur Verfügung.

  2. Die Plattform umfasst insbesondere aber nicht ausschließlich Module zum "Anlegen von Veranstaltungen", "Anlegen von Tickets", "Verkauf von Tickets über Buchungsfenster", "Statistiken und weitere.

  3. EBTix übernimmt automatisiert die eMail Kommunikation mit dem Käufer der Tickets des Veranstalters. Dieses beinhaltet Zahlungs- und Ausdruck-Erinnerungen, sowie das Zusenden eines HTML-Links zum bezahlten eTicket

  4. EBTix erstellt nach bestätigten Zahlungseingang oder durch Bedienung des Veranstalters die eTickets als PDF zur Verfügung und informiert den Käufer

  5. EBTix verarbeitet Rückmeldung von Online bzw. Echtzeitfähigen Zahlungssystemen wie z.b. PayPal, Sofortüberweisung und ClickDirectPay und schaltet automatisiert bezahlte eTickets frei.

  6. EBTix bietet einen eMail-Support für Käufer und Veranstalter an. Die Rückmeldung erfolgt üblicherweise am nachfolgenden Werktag. Kann EBTix nicht weiterhelfen wird die Anfrage an den Veranstalter weitergeleitet.

  7. Zur Verifizierung der Gültigkeit der eTickets am Einlass der Veranstaltung stellt EBTix verschiedene Möglichkeiten zur Prüfung durch den Veranstalter zur Verfügung. Diese Möglichkeiten können sich im Laufe der Zeit erweitern, derzeit verfügbar sind: "gedruckte Ticketlisten", "Smartphone und PC-Oberfläche". Für die zweite Option ist eine Internetverbindungen erforderlich.

  8. EBTix stellt Funktionen zum Export von Käuferlisten in verschiedenen Formaten zur Verfügung.

  9. EBTix garantiert, die beim Anlegen der Veranstaltung angegeben Preis-Konditionen über die gesamte Laufzeit des Verkaufes dieser Veranstaltung.

  10. EBTix verfügt über ein automatisches Lasterkennungs- und Ressourcenverteilungssystem, dieses kann dazu führen, dass in seltenen kurzzeitigen Situationen nachrangige rechenintensive Funktion (z.b. Echtzeit-Statistiken) nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. EBTix räumt Prozessen zum Ticketverkauf immer die höchste Priorität ein.


Pflichten des Veranstalters

  1. Der Veranstalter verpflichtet sich eingehende Zahlungen von Ticketkäufen auf seinem Bankkonto in einem max. Intervall von 5 Werktagen mit den Buchungen bei EBTix abzugleichen und bezahlte Tickets freizuschalten.

  2. Der Veranstalter ist verpflichtet sich an alle lokalen Gesetze zum Verkauf von eTickets zu halten und die Käufe in seiner Steuererklärungen anzugeben. Sofern Mehrwertsteuer erhoben wird, ist diese als Umsatzsteuer dem Finanzamt zu melden. Darüber hinaus gelten alle zutreffenden Gesetze der Bundesrepublik Deutschland.

  3. Auf eingehende Anfragen oder Weiterleitungen von Support-eMails während eines laufenden Verkaufes sollte der Veranstalter innerhalb von 24 Stunden aber spätesten nach 3 Werktagen reagieren.

  4. Der Veranstalter stellt EBTix eine Mobilfunk-Telefonnummer mit einer Erreichbarkeit innerhalb von 24h für dringende Angelegenheiten zur Verfügung.

  5. Erforderlich werdener Geldtransfer oder Kosten bei Stornierung von Buchungen oder der Veranstaltung gehen alleinig zu Lasten des Veranstalters. Die Gebühren von EBTix fallen auch im Falle einer Absage der Veranstaltung an.

  6. Der Veranstalter ist verpflichtet den ordnungsgemäßen Betrieb des Zahlungsablaufes zu testen. Hierbei kann er EBTix um Unterstützung bitten.

  7. Erwartet der Veranstalter eine hohe Buchungslast (mehr als 1000 Buchung/Stunde) auf einem engen Zeitraum (Verkaufstart, Werbeaktion) so ist er verpflichtet dieses EBTix mitzuteilen, damit genügend Ressourcen bereitgestellt werden können.

  8. Die von EBTix erhobene Gebühren werden dem Veranstalter in Rechnung gestellt. EBTix erstellt hierzu eine monatliche Abschlussrechnung. Der Veranstalter ist verpflichtet diese Rechnung mit einer Frist von 14 Tagen zu begleichen.

  9. Die Rechnungen werden in digitaler Form gestellt. EBTix ist berechtig bei ausstehenden Rechnung nach der ersten Mahnung den Zugang zu seiner Plattform einzuschränken. Dies betrifft insbesondere aber nicht ausschliesslich die Module zur eTicket-Verifizierung und Verkaufes.

  10. Der Veranstalter ist verpflichtet alle Angaben zu seiner Person und Firma bzw. Rechtsform wahrheitsgemäß und aktuell zu halten. Da der Veranstalter Handelspartner seiner Käufer ist, werden diese Daten im Veranstalter-Impressum automatisch genannt.

  11. Zur Prüfung seiner Identität kann der Veranstalter aufgefordert werden eine Kopie seines amtlichen Ausweisses (Reisepass, Personalausweis), sowie eines Gewerbenachweises einzureichen.

  12. Beim Erreichen einer Gebührenhöhe von über 200€ im laufenden Monat ist das Anlegen einer Zahlungsmethode zur automatischen Abbuchung (z.b. SEPA-Einzugsermächtigung) verpflichtend.

  13. Beim Verwenden einer HardCover-Option für Tickets ist aufgrund hoher Portokosten eine Zahlungsmethode zur automatischen Abbuchung vorraussetzung um mit dem Verkauf starten zu können.

  14. EBTix ist nur auskunftspflichtig gegenüber dem eingetragenen Veranstalter. Weitere handlungsbefugte Personen müssen EBTix vom Veranstalter schriftlich (eMail) benannt werden.

Vertragslaufzeit

  1. Die Vertragslaufzeit beginnt mit dem Anlegen einer Veranstaltung und endet nach Begleichung aller offene Rechnungspositionen zu dieser Veranstaltung.

  2. Ist keine Veranstaltung des Veranstaltungs im aktiven Verkauf besteht kein weitergehende Vertragbeziehung - eine seperate Kündigung ist entsprechend nicht erforderlich.

  3. Ruht der Verstanstalter-Account zur EBTix-Plattform länger als 1 Jahr kann dieser aus Sicherheitsgründen deaktiviert werden. Eine Reaktivierung ist jederzeit möglich.

  4. EBTix ist berechtigt beim Verstoss gegen die AGB nach elektronischer Ankündigung (eMail) mit Fristsetzung den Vertrag zu pausieren und den weiteren Verkauf von eTickets temporär oder vollständig auszusetzen bis der Verstoss behoben ist.

  5. Innerhalb der Vertragslaufzeit für eine Veranstaltung darf der grundlegende verpflichtende Inhalt oder die Natur der Veranstaltung nicht verändert werden (z.b. Techno-Festival wird zum HeavyMetal-Festival).

  6. Eine Veranstaltung darf nicht über den Veranstaltungszeitpunkt hinaus Tickets verkaufen.

Gebühren und Vertragskonditionen

  1. EBTix erhebt für seine Dienstleistung ein Entgelt (Gebühren), die aktuelle Höhe wird beim Anlegen der Veranstaltung angegeben oder kann unter dem Menüpunkt "Kosten/Preise" eingesehen werden. Die Gebühren gelten - sofern nicht anders schriftlich verreinbart - über die gesamte Verkaufsdauer der Veranstaltung.

  2. Die Gebühren werden dem Veranstalter monatlich rückwirkend mit einem Zahlungsziel von 14 Tagen in Rechnung gestellt.

  3. Die Rechnung sind per Banküberweisung oder SEPA Einzugsermächtigung zahlbar. Bei bestehen einer SEPA Einzugesermächtigung wird der Rechnungsbetrag automatisch eingezogen.

  4. Die Konditionen sind verhandelbar, sofern eine der nachfolgenden Bedingungen gegeben ist:
    a) ab dem 8001 eTicket in einer Veranstaltung
    b) der max. Ticketpreis ist unter 10€
    Die Verhandlungen müssen abgeschlossen sein, bevor der Verkauf beginnt, bzw. die Situation eintritt. Vereinbarungen sind nicht rückwirkend möglich!

  5. In Abhängigkeit der Gebührenhöhe kann es vorkommen, dass EBTix automatisiert, auch mehrmals im Monat, die schon entstandenen Gebühren vom Konto des Veranstalters einzieht. Der Veranstalter enthält über den Einzug eine eMail-Benachrichtigung. Diese Buchungen werden auf der Monatsrechnung als bereits geleistete Abschlagszahlungen gegengerechnet. Sollte es dabei im ungünstigen Ausnahmefall zu einer geringen Gutschrift kommen, wird diese mit der nächsten Rechnung verrechnet. Wird keine nachfolgende Rechnung gestellt wird die Gutschrift dem Veranstalter per Banküberweisung übertragen.



Vereinbarungen für Ticketkäufer

  1. Für den Kauf von Tickets gelten die AGB des jeweiligen Veranstalter die auf dem Kauffenster und auf den Tickets ausgewiesen sind und der hier aufgeführte AGB-Abschnitt. Sind keine AGB definiert gelten die Inhalte des Handelsgesetzbuch (HGB) bzw. Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB).

  2. Der Kaufvertrag für die Tickets werden zwischen Käufer und Veranstalter geschlossen, EarlyBird-Tix fungiert nur als technische Plattform, jedoch nicht als Handelspartner/-partei.

  3. Sofern der Veranstalter über seine AGB nicht ausdrücklich ein Widerrufs- oder Rücktrittsrecht einräumt besteht bei dem Kauf von Onlinetickets kein Widerrufsrecht nach Fernabsatzgesetz! Da es sich um beim Kauf von Onlinetickets um eine Dienstleistung zur Freizeitgestaltung handelt, welche zu einem bestimmten Zeitraum stattfindet (s. § 312 g Abs. 2 Nr. 9, Stand: 2013).

  4. Für Probleme bzgl. Zahlungen und Fragen zu Inhalten der jeweiligen Veranstaltung wendet euch bitte an der Veranstalter. EarlyBird-Tix ist nur für die technische Abwicklung zuständig.

  5. Es ist nur erlaubt Tickets zum eigenen Gebrauch (auch für Freunde) zu erwerben. Der Kauf von Tickets mit dem Ziel des Weiterverkauf ist ausdrücklich NICHT erlaubt.

  6. Gewerbsmäßiger Weiterverkauf von Tickets ist generell untersagt!

  7. Der Ticket-Käufer ist selbst dafür verantwortlich sein Ticket vor dem Zugriff fremder Personen in seinem eMail-Account zu schützen und bis zur Veranstaltung in Digitaler- oder Papierform aufzubewahren.

  8. Bezahlte Tickets können vom Käufer entgeltlich auf andere Personen und eMail-Accounts mit dem Ticket-Transfer überschrieben werden. Die Kosten dafür entsprechend einem Serviceaufwand.

  9. Der Ticket-Besitzer hat die Erlaubnis und Zustimmung des Ticket-Empfängers vor dem Transfer einzuholen.

  10. Es ist nicht erlaubt, den Ticket-Transfer für andere Zwecke als den Transfer eigener bezahlter Tickets zu verwenden. Zuwiderhandlungen werden aufgezeichnet und als beabsichtigte Störung des Dienstes angesehen. Es können Maßnahmen eingeleitet werden, die die entsprechende Person von der Nutzung von EarlyBird-Tix als Käufer ausschliesst, bereits bezahlte Tickets verfallen in diesem Fall. Weitere Rechtsmaßnahmen sind vorbehaltlich.

  11. Bei Verdacht auf Handlungen mit betrügerischer Absicht oder gewerbsmäßigen Weiterverkauf ist der Veranstalter oder EarlyBird-Tix berechtigt das Ticket zu stornieren. Der ursprünglich Käufer hat, sofern er nicht Teil der betrügerischen Handlung war ggf. Anspruch auf Schadenersatz in Höhe des Ticketpreises.

  12. Für die Korrrektheit der Angaben beim Ticketkauf ist der/die Käufer/in verantwortlich. Bei falschen Angaben insbesondere bei der Altersangabe kann das Ticket ungültig werden. Ein Anspruch auf Rückerstattung bei falschen Angaben besteht nicht.

  13. Der Weiterverkauf von eTickets auf anderen kommerziellen Händlerportalen (eBay, seatwave, TicketSwap, u.a.) ist nicht gestattet, da diese Portale den sicheren Transfer der eTickets nicht gewährleisten können und damit zu einem erhöhten Supportaufwand führen.


Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.


Diese Webseite verwendet Cookies, da sie aus technischen Gründen Cookies verwenden muss.
Unter Datenschutz kannst Du dich genauer informieren.
Local Daten importieren